close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

ardp.19412790808

код для вставкиСкачать
286
Bucherschau
Allen, die mit der Ausbildung unseres Nachwuchses zu tun haben, sowie
den Praktikanten und Studiereaden selbst wird das kleine Werk ein wertvoller Ratgeber sein.
Handbuch der Deutschen Apothekerschaft 1941 (30. Jahrgang). Deutscher Apothekerverlag Dr. Hans Hosel. Berlin-Zehlendorf. 1941. 440 Seiten.
Preis 5.20 RM. - Berichterstatter: F. B i e d e b a c h , Frankfurt a. M.
Das Handbuch der Deutschen Apothekerschaft 1941 wird wielder ein
beliebtes Nachschlagewerk des praktischen Apothekers werden. Es unterrichtet uber alle Gesetze, Erlasse und Verordnungen. die fur den Apothekenbetrieib wichtig sind, un'd beantwortet Fragen iiber Tarifangelegenheiten und
Arbeitsrecht. Auf besonderes Interesse werden die lunter ,,Kriegswirtscheft"
zusamLmengefaRten Erlasse stoRen. Erwahnenswert ist ferner noch eine Tabelle uber Gifte und Gegengifte. Den SchluR des Handbuches bildet auch
dimes Ma1 wieder eine Reihe von Statistiken.
Gerade in der heutigen Zeit ist ein so ausgezeichneter Ratgeber wie
vorliegendes Buch in jeder Apotheke unentbehrlich.
der Pharmakologie fur Xrzte und Studierende.
Von
t, weil. Professor in Oslo, revidiert von L. L i 1 j e s t r a n d .
Professor in Stockholm. 12. Auflnge, mit 45 Abb. Leipzig 1940, Verlag von
S. Hirzel. 637 Seiten. Preis br. 14 RM., geb. 16.50 RM. - Berichterst$atter:
H. D r u c k r e y , Berlin.
Die Entwicklung der Pharmakolagie ist gerade in den letzten Jahren
lebhaft vorwarts gegangen, so daB die Neuauflage des ,,Poulsson" ein wirkliches Bediirfnis geworden ist. DaB das Buch bereits seine 12. Auflage erlebt,
zeigt seine Beliebtheit wohl am besten. Sie ist vor allem bedingt durch die
klare und anregende Form der Darstellung, die gerade dem Anfanger cin
leichtes Eindringen in das schwierige und umflangreiche Wissensgebiet ermoglicht. Diese Form ist vom jetzigen Herausgeber beibehalten und auch
ausgestaltet.
D a ein groBer Teil der Portschritte der pharmakologischen Forschung
durch die Entwicklung der chemischen, besonders der physiologisch-chemischen Forschung angeregt ist, ist es zu begruRen, daR auch in der Neuauflage
chemische Gesichtspunkte eine weitere Beriicksichtigung finden, als dies in
friiheren Auflagen der Eall war. Das Streben. die den beobachteten pharmakologischen Wirkungen zugrunde liegenden GesetzmaBigkeiten zu erkennen.
wird notwendigerweise an vielen Stellen zu einer chemischen Betrachtungsweise fuhren. Damit ergeben sich mannigfache neue Beriihrungspunkte auch
zur pharmazeutischen Chemie.
Als wesentliche Erganzungen bringt die Neuauflaqe. eine ausgedehntere
Beriicksichtigung der Chemotherapie. Auch die Kapitel .,Hormone und Vitamine" tragen der Entwicklung auf diesem Gebiete Rechnung.
Das Fehlen einer Abhandlung uber ,,allgemeine Pharmakologie" wird
auch in dieser Auflage vermiRt. Es erscheint doch notwendig, da8 wenigstens
die wichtigsten Fragen, so z. B. die der Dosis, der Resorption usw. kurz
beruhrt werden. Statt des kurzen Anhanges ,,Tierkohle" ware ein eigenes
Kapitel: ,.Adsorption" wohl berechtigt.
Der W e r t des .,Poulsson" wird indessen dadurch nicht geschmiilert. Eine
besondere Empfehlung ware iiberfliissig. Es hat sich den Platz eines
Standard-Lehrbuches erworben.
Lehrbuch
E. P o u 1 s s o n
Die Entwicklung der deutschen chemischen Fachzeitschrift. Ein Beitrag
zur Wesensbestimmung der wissenschaftlichen Fachzeitschrift von Dr. phil.
Horst H a r f f. Mit 20 ganzseitigen Abb. 1941, Berlin, Verlag Chemie. 139 S..
geb. 4.80 RM. - Berichterstatter: W. Z i m m e r m a n n.
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
2
Размер файла
84 Кб
Теги
ardp, 19412790808
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа