close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Verwandlung der Alkalien in Metalle durch die Herren Thenard und Gay-Lussac in Paris.

код для вставкиСкачать
VI.
l e r w n n d l u n g d e r A l k a l i e n in M e t a I l e ,
durch die Herren T H E N A
u n~dDG A Y LUSSAC
i n Paris.
-
H e r r G a y - L u Cia c, Mitglied des Nar. ~ n ftituts, und Hr. T h e 11 a r d , Prof. der Chemie a m
Colitge cle France, hahen fo eben mit glirckIicIiern
Erfolge die fehr rnerkwikdigen Verfuche wiederhohlr, welche d e r englilche Cherniker D a v y mit
Hiilfe eines iehr miichtigen gcilvcini~chefiStroins m i t
dem Kali und Clem Xatron angeftellt h a t , uncl aus
Jerien er ichliefst, dals diefe Alkalien aus einem
hijchft verbrennlichen Kijrper und aua Sauerftoff
bertehn." **)
¶S
2.
( h u i dem Monitrur vom Sten MCrz 180g.)
Die Herren T h e n a r d und G a y - L u f f r e
haben dem Inrtitute angezeigt, dals es ihnen gelungen iit, durch blofs cheinij%a Mittel, und
*) Derfelben Nummer, in uelcher dar rarRehenda
Gilb.
Bericht ahgedrucht iR.
Man vergl. oben S.'308. In dem Boeitrur findet
Ech weiter keine Nachricht B b e r diele grlvanilcheiectrirchen Reductionen der Alkalien durch die
beiden hier gcnannten, oder durch andere Natur-
**)
fodccber in Paris.
Gilb.
a h n e Halfe der Voltaifchen Saule, das Kali und das
Natron zu zerlegen, und die Metalle darzuftellen, .
welche Beftandtheile derfelben ausmachen.
Sie haben diefe Zcrrfetzung in dern Laboratorio
d e r polytechnifchkn Schule durch Behandlung d e r
beiden Alkalien m i t liohle untl niit Eifen in einer
bohen Ternperatur bewirkt.
Mit Kohle erhielten Ge aus dern I M i 'oder aus
dem S a t i o n n u r eine fchwarze Maffe, welche,
gleich dem Pyrophor, fo bald fie von tler Luft beriibrt w i d , Feuer fangt, u o d Gch pliitzlich entzfind e t , wenn man fie in Waffer wirft.
Mit Eifen erhielten fie die Metalle vollig rein.
Sie haben davon dern Inliitute einige Crainmen fiberreich t , -die 'von einer einzigen Operation mit 30
Grammeo des Alkali herrithrte.
I
Srhon haben fie niit diefen Metallen einige fehr
interelfante priifende Verfuche angeftellt, welclie fie
nschftens bekannt machen werden. Filr jetzt begniigen fie ficli init d e r Bemerkung, dafs tie diefe
Mstalle in fehr bedeutenrler Menge darzuftellen vermiigen, und dafs es alfo ihneri nun leicht feyn wird,
das Verhalten derrelben zu andern Iiorpern vollltiindig zu ftudiren. Durch den Galvanismus hatte man
fich nie die d a m niithigen Mengen verfchaffen k6nnen. Auch fey es intererrant, hierdurch belehrt zu
feyn, dais die chemifchen Wirkungsmittel weoigfteris
ebea fo vie1 Kraft haben, a& das electrikhe Fluidurn.
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
4
Размер файла
74 Кб
Теги
lussac, die, der, durch, thenard, gay, verwandlung, metally, paris, alkalien, herren, und
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа