close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

KUnstlicher Kautschuk.

код для вставкиСкачать
124 Collodium als Fimiss.
- Kunstlicher
Kautschuk.
recht innig durch. Statt des Eiweisses kann auch friaches Ochsenblut benutzt werden. An der Luft und
dann in starker Warme getrocknet, halt der Kitt Feuer
und Wasser aus. (Deutsche Industrieztg.)
B.
Diamaatkitt.
In neuerer Zeit bezeichnet man mit diesem Namen
einen Kitt von schwarzer Farbe und knetbarer Consistenz, welcher zum Schliessen, Dichtmachen und Kitten
von metallenen Dampfapparaten, Dampfkesseln als sehr
brauchbar angewendet wird. Man bereitet ihn dadurch,
dass man 50 Th. praparirten Graphit (Wasserblei) mit
15 Th. praparirter Bleiglatte und 15 Th. Schlemmkreide
innig mischt, dann die Mischung mit so vie1 Leinolfirniss
anstosst, dass daraus eine knetbare Masse entsteht. Auch
bei holzernen und steinernen Wasserreservoirs lasst sich
dieser Kitt anwenden, nur muss die Kittstelle alsdann
trocken sein. Vor der Anwendung macht man den Kitt
etwas warm. (Industrieblatter.)
B.
Collodium als Firniss.
Einen recht praktischen Firniss giebt Collodium, welches mit dem 32sten Theile Ricinusol versetzt ist. Vor Terpenthinol- und Weingeist - Firnissen hat er wesentliche
Vortheile. Er trocknet sehr schnell, schlagt nicht durchs
Yapier, kann demnach sogleich angewendet werden, dann
bleibt er von oligen und weingeistigen Fliissigkeiten unverandert. Landkarten, Kalender, Tabellen etc. damit
iiberzogen, bleiben jahrelang unverandert glanzend und
geschmeidig, mit Ausnahme eines schwach gelblichen Stiches, den sie annehmen. Von Unreinigkeiten lassen sich
letztere leicht mittelst Wasser reinigen. Sollten sich bei
Anwendung desselben nach mehrmaligem Auftragen, was
immer geschehen muss, weisse Stellen zeigen, so diirfen
diese nur leic’ht mit Aether benetzt werden, um sogleich
zu verschwinden. ( N . Rejert. fiir Pharm. Bd. 12. 440.)
R.
Iiiinstlicher Kaatschnh.
E. W a l t o n in London fabricirt aus Leinol ein Product, welches sich fur viele Falle als Ersatz des Kautschuks empfiehlt. Das Oel wird 80 lange gekocht, bis
Aujliisung uon Harzelz zur Herstellung geistiger Fimisse. I25
es zu einer dicken, leimahnlichen Masse geworden ist.
Dann wird es mit einem Theile Schellack vermischt und
zwischen heissen eisernen Walzen zu Blattern ausgewalzt.
Man hat wasserdichte Schuhe, Decken, Bilderrahmen u.
a. m. daraus gemacht. Ebenso kann man dieses Product, wie den Kautschuk, mit Schwefel mischen und vulkanisiren. (8teierm. Industr.- u. Gewbebl.)
8.
Sircatif fur Oelfarben.
Ein reines Praparat kann man nach S c h e i b l e r
durch Losen von Braunstein in Salzsaure, Filtriren und
Fallen mit heisser Boraxlosung, Absetzenlassen, Auswaschen und Trocknen des gelblichen Niederschlages darstellen. Ein sehr geringer Zusatz des erhaltenen feinen
Pulvers geniigt, um das rascheste Trocknen der Oelfarben sicher zu bewirken. (Jahresber.f u r die Zuckerfabr. v.
8cheibler u. Stamm. p . 431.)
B.
Ueber die Aulosung von Harzen, namentlich von Copal,
in Aeeton zur Herstellung geistiger Firnisse,
nebst einer Semerkung zum sogen. Regenerationsverfahren alter Oelbilder.
Wasserfreier (iiber Chlorcalcium rectificirter) Essiggeist lost nach W i e d e r h o l d schon in der Kalte Copal
auf, wenn man denselben gepulvert damit schiittelt, und
bedarf 1 Gewth. Copal etwa 2,8 Gewth. Aceton zur volligen Losung. Der so erhaltene Firniss sol1 augenblicklich trocknen und das Harz in einer dauernden glasahnlichen Glans besitzenden Form zuriicklassen. Concentriren lasst sich diese Auflosung durch Destillation. Verdunstet man das Aceton vollstandig, so lost sich der
riickstandige Copal vie1 leichter als im friiheren Zustande.
Die andern angegebenen Anwendungen zur Auflosung
von Schellack, Mastix u. s. w. iibergehend, muss noch
bemerkt werden, dass der augenblickliche Preis des Acetons allerdings der Anwendung gedachter Art im Wege
sein diirfte, dass aber vermehrter Gebrauch, gleich wie
beim Phosphor, auch wohl billigere Fabrikationsmethoden herbeifuhren diirfte.
Schliesslich macht W i e d e r h o 1d noch darauf aufrnerksam, dass wenn der sogen. Schimmel der Oelgemalde
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
3
Размер файла
115 Кб
Теги
kunstlicher, kautschuk
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа