close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Zur Beurteilung der Bleisoldaten.

код для вставкиСкачать
S t o c k m o i e r : Rourteilung der Blcisoldaten.
370
Zur Beurteilung der Bleisoldaten.
Von Prof. Dr. S t o c k m e i e r - Nurnberg.
(Eingegangen den 25. V. 1908.)
Dic Bleisoldaten werden bekanntlich von jeher aus gleichen
Teilen Weich- und Hartblci, hiiufig nur aus Hartblei hergestellt,
wobei einzelne Tcile von groneren Figuren, wie Siibel, Schilde,
Gewehre und Helme, welche ein gliinzendcs Aussehen oder eine
erhohte Biegsamkeit besitzen sollcn, aus Zinnbleikompositionen
gefertigt und nachtraglich angclijtet werden. Feinere Fabrikate
bestehen aus Legierungen von 60-70y0 Blei und 30-40~0 Zinn.
Ausnahmsweise wird fur die fcinsten Erzeugnisse einc Legierung
von 50y0 Zinn und 50% Blei benutzt. Zinnreichere Legierungen
kamcn niemals zur Anwendung.
Die Bleisoldaten wcrden crfahrungsgemaB bemalt.
Der
Ueberzug mu13 selbstverstandlich dcn Anfordcrungen d a Reichsgesetzes voni 5. Juli 1887, betreffcnd den Vcrkehr niit gesundlieitsschiidlichen Parben, Geniigc leisten.
Ueber die Beurteilung von Blcisoldaten hat sich zuerst die
Freie Vcreinigung bayerisclier Vertreter der angcwandten Chemie
&uf ihrer 18. Jahresversammlung am 26. und 27. Mai in Wiirzburg
im Jahre 1899 nach meinem Referatel) dahin ausgesprochen, daB
Bleisoldaten und Zinnkompositionsfiguren nicht unter 0 12 Absatz 2 des Nahrungsmittelgcsetzes fallen.
Auch daa Kaiserlichc Gesundheitsamt liht sich am 17. September 1899 uber den gleichen Gcgcnstand gcauBert. Diesea Gutncliten, auf welches augenscheinlich cine kurxe Notiz der Zeitschrift
fur Offentliche Chemic 5, 1899, S. 503, hinwics, wurde durch das
Reiclisamt dcs Innern den einzelnen Bundesstaaten und dcm Statthalter von ElsaD-Lothringcn ubermittelt.
Trotzdem sind noch nach dem Jahre 1899 Beanstandungen
von Blcisoldaten auf Grund des Nahrungsinittelgesetzes erfolgt.
So fand erst im Jahre 1906 einc Verurtcilung wegen Vcrkaufs von
13leisoldaten auf Grund dcs 0 12 Absatz 2 durch das Schoffengericht
eines rhcinischcn Ortes statt. Dieses Urteil wurde allerdings durch
die Berufungsinstanx wiedcr aufgehoben.
TJm nun den Beanstandungen von Bleisoldaten vorzubeugen
und die bestandige Reunruhigung der Zinnfigurenindustric zu bcl)
Zeitschr..f. Untsrs. d. Nahr.- u. GenuDm. 1899, S. 961.
380
S tockmeier: Beurteilung der Bleisoldaten.
seitigen, erschien es angczeigt, die Veroffentlichung dcs ehemaligen
Gutachtens des Kaiserlichen Gesundheitsamtes zu erwirken. Meinem
hierauf bezuglichen an das Konigliche bayerische Staatsministerium
des kijniglichen Hausea und des AcuBern gerichteten Gesuche,
wurde nach Einholung der Zustimmung des Reichsamtea des Innern
und dcs Kaiserlichen Gesundheitsamtea stattgegeben. Das Gutachten des Kaiserlichen Gesundheitsamtes lautet :
Abschrift zu I. 8869. Abschrift.
Der Direktor
den
Kaiserlichen Gesundheitsamtes.
B e r l i n NW. 23, den 17. Scpt.1899.
J. No. 8223/99.
Botrifft
den Handel mit Zinnfiguren.
Bleisoldaten pflegen nicht Kinder so jugendlichen Altcrs
zum Spielen gegeben zu werden, daB man sie nicht anhalten konnte,
die Soldaten nicht in den Mund zu nehmen. Auch haben iiltere
Kinder schon mchr Erlialtungssinn fur ihr Spielzeug; endlich und das ist die Hauptsache - sind die Bleisoldaten mit einer in
Wasser und Speichel unloslichen unschiidlichen Oel- oder Lackfarbe bemalt, sodaR beim Anlccken und in den Mundnehmen dau
Blei der Figur selbst nicht gelost wird. Erst wenn durch Abbrechcn
dic Bruchflache frei von deckender Schutzfarbe zu Tage tritt, j s t
mit dieser Moglichkeit zu rcchnen. D a die Fliiche eincr solchen
Bruchstelle (ein abgebrochener Kopf, Gewehr oder Arm) aber nur
klein sein wird, so diirfte eine erhebliche Gefahr fur die Gesundheit
nicht vorliegen.
Beziiglich der Zusammensetzung der Farben ist der Fabrikant
durch das Gesetz, bctreffend die Verwendung gesundheitsschadlicher
Farben, voni 5. Juli 1887 gebunden; ferner wird ein sorgfaltigea
Bemalcn der Soldaten durchaus in seincm Interesse liegen, da
sonst seine Ware wenig vcrkfuflich sein wiirde.
Diesseits wird also dem Gutacliten beigetreten, wonach B 1 e is o l d a t e n i n b e m a l t e m Z u s t a n d c im a l l g c m e i n e n
n i c h t u n t e r d i e Z i f f e r 2 d c s 5 12 d e s N a h r u n g s m i t t e 1 g e s e t z e s f a 11e n .
I n Vertretung: gez. R 6 c k 1.
An den Herrn Staatssekretar dea Innern, hier.
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
2
Размер файла
110 Кб
Теги
bleisoldaten, der, zur, beurteilung
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа