close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

ardp.18390700136

код для вставкиСкачать
106
Nellrens%ure.
88,3 C
+
11," H. W e n n nun, bemerkt D u m a s , die
Nelken, so wie es auch B o n a s t r e gethan, erst mit
Alkohol behandelt werden, zur Abscheidung des Caryoppyllins, so erhalt man bei der nachherigen Destillation
e m Oel, welches n u r Nelltensaure ist. Das Kalisalz,
welches die Saure liefert, enthielt 11,9 Proc. Kali u n d
die freie Saure v i e die an das liali gebundene, betrachtet D u m a s nach seinen Analysen als aus Ci4 H48 0 1 0
bestehend oder indem er das dargestellte Kalisalz fur
ein saures Salz hiilt, giebt e r die Zusammensetzung
folgendermarsen :
.
20 At. Kohlenstoff.. .I530
24 D Wasserstoff
150
5 n Sauerstoff..
500
2180
...
...
70,L
6,8
23,l
100.
Die Differenz in den Resultaten dicser Analysen
zweier geiibter Experimentatoren bewog B ii c k m a n n,
die Analyse der NelkensSure z u wiederholen, und er
bemerkt dabei, d a k die Nellrens$ure, welche D u m as
anwandte, aus Nellren z u erhalten sei, wie oben angegeben, die bereits niit Alkohol behandelt gewesen waren. W e n n nun, woran nicht zu zweifeln, beide Oele
fertig gebildet in den Nelken vorhanden sind, so miichte
auch leicht durch die Einwirkung der Nelkenszure auf
den Alkohol Nelkensaureather entstehen, wie edieses bei
d e r Baldriandure der Fall ist. Daraus durfte sich
die grorse Differenz in dem Kohlenstoffgehalte beider
Analysen erkllren. Auch ist noch zu bemerken, d a b
die Nellienssure ein Hydrat ist, was bei seiner Verbindung mit Kali 1 At. Wasser ab eben mub. Uebrigens stimmte die Analyse der d lk en sZ u re , welche
B i i c k m a n n anstellte, genau mit der von E t t l i n g
iiberein. (Annal. d . Pharmac. X X V l l . 255.)
Oxalsaure in den Champignons.
Die Oxals#ure IrGmmt bekanntlich in sehr verschiedenen Familien Tor, und in den Gewachsen nieder e r Ordnung, den Flechten, hat man bekanntlich sehr
vie1 oxals. Kalk gefunden. T r i p p i e r , Chirurgien
sous aide major am Militairhospital zu Gros Caillou,
hat die Gegenwart freier Oxalsaure und saurer Oxalate
im Bolctus sulphureus Bulliard nachgewiesen. Er fand
-
-
107
Rhodizons"m r e .
i n diesem Schmamm : Gummi, Eiweifs, unlrrystallisirbaren Zucker, fette Materie, St7rliemehl, freie Oxals.,
vie1 saures oxals. Kali, saures oxals. Eisen, Mangan und
Bittererde und oxals. Kallr. Der Zuclrer dieses Schwammes ist kein Mannit, weil e r niclit lrrystallisirbar ist.
Die von B r a c o n n o t cntdeckte Boletsuure und Pilzsiiurc
fanden sich nicht. Die erste bildet mit Eisenoxyd ein
unliisliches Sale, und mit Kali ein leicht liisliches, die
zweite ist Eerflieslich, unlrrystnllisirbar und bildet Verbindungen, die nocli liislicher sind, als die der Bolets.
(.7oourn. d. Pharmac. X'XIV. 638.)
Ueber die Rhodizonsaure.
U e b e r die RhodizonsXure hat T h a u l o w Versuclic
angestellt. Die bei der Kaliumdarstellung erhaltene
belcannte schwarze Masse wurcte niit Alliollol ausgewaschen, sie verwandelt sich hierbei zum Theil in eine
riithliche Masse, die mit Hinterlassung von Kohle im
Wasser sich aufliist, und diese Aiifliisung enthalt, nach
H e l 1e r *), das rhodizonsaure Rali. Um die freiwillige
Zersetzung der RhodizonsSure zu verhindern, wurde beim
Aiifliisen etwas Essigsaure zugesetzt und dann die Aufliisung mit essigsaurem Blei gefJlt. Der Niederschlag,
rhodizonsaures Blei, w a r dunlrelroth. Die Zusammensetzring desselben ergab sich
ICohlcnstoff 7 At.. .9,87
Sauerztoff 7 At.. 12,93
Bleioiyd 3At.77,20
100
Versuch
9,47
14,36
76,17
100.
Bus der schwarzen Masse hildet sich also durcli
Oxydation rhodizons. Kali und dieses zersetzt sich sehr
bald freimillig zii 1 At. kohlens. Kali, 1 At. klees. Iiali
und 1 At. freiem Kali, also C.j 0 1 I
KO
Ca 0 3
KO
KO = C7 0 7
3 KO. Die Rhodizonshre besteht also aus einer gleichen Aneahl htomen Kohlenstoff und Sauemtoff, ihr Atomgewicht ist aber siebenma1 griifser als das des Kohlenoxyds, n h l i c h 1235,045
und sattigt alsdann 3 At. Basis. Sie unterscheidet sich
i n ihren Reactionen von den belrannten SBuren, und
charalrterisirt sich als eine eigenthiimliche Verbindung.
+
9')
+
+
S. rliese Zcitschr. Bd. X. 2. R. S.
---e4>*+--
+
+
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
2
Размер файла
113 Кб
Теги
18390700136, ardp
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа