close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

ardp.18541290142

код для вставкиСкачать
Literatur.
77
Salze, Seifen, Molken, Species, Spiritus, Wachs und Pressschwiinime,
Lakritzentifelchen, Syrupe, blnsenziehender TatTt, Eisenweinatein, 75
Vorschriften zu Tincturen, 23 zu Salben, 5 zu Weinen, 4 zu Zinkprfiparaten. In dem Anhnnge sind die Vorschriften ziir Bereitung der
Pyrogallusssure und zum Aelher anaestheticus eingeschaltet.
Darauf folgt eine Tabelle iiber die Dosen der heroischen Arzneimittel, ferner eine Tabelle iiber die arhometrischen Grade nach B e c k ,
die sperifischen Gewichte der fliissigen Arzneimittel der Badenschen
Pharrnakopde, eine Tafel iiber die Mengen der Siuren, welche zur
Stittigung von Kali, Natron und Ammoniak ndthig sind, eine Tafel mit
der Angabe der Menge von Phosphor, welche verschiedene Flussigkeiten aufnehmen.
Sodann is1 ein lateinischer, franzdsischer u n d englischer Anzeiger
beigegeben. Den Beschluss macht ein lateinisches und cin deutsches
Register des Inhalts der Pharmakopde.
Diese Sammlung von Vorschriften reiclinet sich durch grosse
Vollstindigkeit aus, wodurch sie insbesondere auch andern Ayothelcern
ausserhalb Baden sich niitzlich machen wird. Grd~3stentheils sind d i e
besten Vorschriften gewiblt uod so wird dieselbe ein praktisches
Hiilfsrnittel fiir praktische Apotheker darbieten. Die Beschreibungen
der Rohstoffe im ersten Theile sind dcutllch und zweckgembss.
Dr. L. F. B l e y .
Die Bestimmung der Gartenpflanzen auf systematischem
Wege, eine Anleitung, leicht und sicher die unterscheidenden Merkmale der vorzuglichsten in den Garten, Gewachshausern und Anlagen vorkommenden
Gewachse zu finden, fur Botaniker, Gartner und Gartenfreunde von E r n s t B e r g e r , Mitgliede der Kaiserlich Leopoldinisch - Karolinischen Akademie der
Nnlurforscher, der Koni4ich Bayerischen botanischen
Gesellschaft zu Regensgurg, so wie des naturhistorischen Vereins in Nurnberg. M i t einem Vorworte
des Herrn Prasidenten N e e s v o n E s e n b e ck. Erste
Abtheilung, den Schlussel der Gattungen enthallend.
Erlangen 1853. Verlag von J. J. Palm und Ernst
Enke (Adolph Enke). 8. S. 130. - Zweite Ablheilung, die Arten enthaltend. Erste Lieferung. ilS53.
S. 131 - 2’74.
Sehr treffend bemerkt der Herr Pr6sident N e e s v o n E s e n b e clt
in seinem Vorworte, dass es nicht an brauchbaren Werken zur Kenntniss und Cultur der Zierptlanzen fehle, aber es mangle oft dem Freunde
dieses Culturzweiges das Geld, diese kostbaren Werke sich anzuschaffen, und meistens vermisse m a n bei diesen auch das wissenschaftliche
Eingehen auf den Stoff. Dass der Verf. sich nur durch eine wissenschaftliche Bearbeitung der Gartenpflanzen, durch eine systematische
Zusnmrnenstellung derselben sich ein wirkliches Verdienst erwerbe,
wird Jeder gewiss zugestehen, der die meistens alphatetische Anordnung der htshrrahl der Cartenbiicher oft rathlos Iiess, wenn er sich
nach einer ihin unbekannten Zieryflanre in ihnen Raths zu erholen
78
Literatur.
gedachte. Der Verf. hat sehr zweclrmlssig in der ersten Abtheilung
das Lineische System zum Grunde gelegt und fiir Diejenigen, welche
mit demselben nicht genugsam bekannt sind, einen SchlDssel zu demselben vorausgerendet. Er wendet dahei die analytisch kritische
Methode a n und zeigt ausserdein a n einigen Beispielen, wie der noch
nicht Geiihte bei der Ermittelung einer ihrn unbekannten PBanze verfahren miiase. Uie Auswnhl der aufzunehmendrn Pflanzen ist namentlich in unsern Tagan, wu hrlwahrand neue Schitzt: in unsere Girten
eingefiihrt werden, nur fiir Den weniper schwierig, welcher niit den
Erzeugnissen unsercr Gdrten ganz vertraut ist; der Verf. hat sich
indessen eine engere, zuweilen wohl zu enge, Grenze gerogen und
vorzugsweise B o s s e ’ s Blumenfreiind 2te Auflage und L e n z ’ Zierpflanzen zu Grunde gelegt. In der ersten Abtheilung sind 1174 Gattungen charakterisirt, YOU denen 1138 den Phanerogamen angebbren,
die dbrigen aber den jetzt mil Recbt so beliebten FarrnkrAutern und
Lycopodien.
WIhrend zur leichtern Ermittelung der Gattungen diese nach dem
Linnh’schen Systeme geordnat sind, hat der Verf. bei der Charakteristik
der Arten in der rweiten Abtheilung das aatiirliche System von
C a n d o I I e gewihlt und so das Verwandte zusanmengebracht. Diese
Vereinigung beider Systeme verdient Beifall. Weniger gut heissen
mdchte es Ref., dass bei den Arlen das Valerland nicht angegebcn
ist. Diese Zupabe w i r e um so willlcoiiimner gewesen, da nach dem
Plane des Verf. iiber die Cultur der Gewiichse nichts eingesclialtet
werden konnte. Die Diagnosen sind kurz’ gehalten, doch das Unterscheidende hervorhebend j die beinerkenswerthen cultivirten Varietaten
sind aufgenommen.
Die 1. Lieferung der 2. Abtheilung umfasst 74 oatfirtiche Familien,
von den Ranunculaceen bis zu den Turneraceen, mit 401 Gattungen.
Leider konnte der Verf. sein begonnenes Werk nieht zu Ende
fiihren. Er starb vor der Ausgahe der zweiten Abtheilung, welche
Hr. Prof. S ch n i t z I e i n besorgte und nun auch vollenden wird. Eine
gunstige Aufnahme wird demselben nicht fehlen. So wie der Verf.
Sorgfalt und Fleiss auf dessen Ausarbeitung verwendete, so hat auch
der Verleger es in dem Aeussern wiirdig ausgestattet.
Hornung.
Botaniach - und chemisch - technisches lateinisch - deutsches
Worterbuch, zum Uebersetzen der Pharmakopoen,
zunachst der Pharmacopoea Hassiae electoralis, von
Eugen Hofling.
Das vorliegende Wbrterbuch liefert mehr, a h der Titel verspricht.
Es kiindigt aich als botanisch- und chemisch - technisohes Wcrterbuch
-
an, enthdt aber nicht allein die botanisch und chemisch- technischen
Ausdriicke, iondern auch alle Wdrter, die in der Hessischen Pharmakopde vorkommen, so dass es den Gebraucb eines anderen classischen
Lrvikons beim Uebersetzen der Hessischen Pharmakop6e uberfliissig
macht. Ferner wird in der Vorrede gesagt, dass d r s Wcirterliurh
auch beim Uebersetzen der Preussischen Pharmakopoe aureiche: dem
ist aber nicht saj denn es fehleo viele Wbrter, die in der Preussiichen
Pharmakopde vorkommen, wie rNychthemerum, strophins, carbmws,
thallus, cartilagineus, antarthriticus, castratus, corymbosus, hcrma-
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
2
Размер файла
121 Кб
Теги
ardp, 18541290142
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа