close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

ardp.19272654319

код для вставкиСкачать
B u c h e r s c h .iu
737
haus Energie, gro8e Manner und die Schule, die \Veltsprach, festliche Tage,
der Monksknbund, der intornationale Verband der Chemiker, die Briicke, der
energetische Imperativ, Weltkrieg u i d Revolution, die Farbenlehre, die Schon:
heit des Gewtzes, StraBenlarm und Gartenfrieden.
Wer dns 0 s t w a 1d sche Werk mit Interesse durchstudiert hat, wird
e s nicht aus der Hand legen, ohnc von der eigenartigen starken Personlichkeit
des Verfassers in Fesseln geschlagen zu sein. Es entrollt sioh dort ein lebenr
digm Stuck chemischer Kultur eschichte, wie a zum zweiten Male nicht vor.
banden ist, oder auch jemafs in iihnlicher Form auf den Buchermarkt
kommen durftc
Die Apothekenbesitzrechte in den deutschen Landern. Nach den vorr
handenen gesetzlichm Bestimmungen und sonsti em amtlichen Material
zusamnicn estellt und crliiutert von Reg..Rat Dr. Alfred A d l u n g . Berlin
1927. Verfag von Julius Springer. 103 Seiten. Preis M. 6,-.
Die Vcrsuchc der einzclnen deutschen Lander, die Apothekenbesitzrechte
den bestehenden politischcn Verhaltnksen anzupassen, hahen zu greifbaren
Erfolgen noch nicht gefdhrt, wss insofein schliefilioh kein Fehler ist, zumal
cine rsichsgesctzlichc Regclung des Apothekengowerbes in Aussicht steht.
Immcrhin bcsitzcn die enbsprechcndcn Versuchc a h Grundlagn neiterer
MaDnahmen cincn geaissen Wert, und es mu8 ds ein Verdienst des Verfassers
bezeichnet werden, das gesamte vorhandene Material gesnmmelt und syster
inatisch dargestellt xu haben. Er bespricht zunaohst die1 Entstehung der
deutschen Apothekenbesitzrechte, gibt einen allgemeinen Uherblick uber diese
Rcchk und verbreitet sich dann im baonderen uber clie Apothekenbeaitzs
rechte in den Landern. Als Anlagen finden sich: 1. Graphische Darstellung
dcr Entwicklung der deubschen Apothekenbesitzrechte, 2. Statistisches uber
dic dlenitschen Apothekenbesitzrechte, 3. Verzeichnis der wichtigsten die
Apothekenbesirzrechte betreffcnden Gesetze und Verordnungen, 4. Bestimr
mungen uber Vernaltun , Entschadigung des Vorbesitzers konzessionierter
hfiothcken und Verpacttung. Mit einem Literatur: und Sachverzeichnis
\c IlcRr die bemerkenswerte Arbeit
Heilmittel der organischen Chemie. Von E r n e s t F o u r n e a u. Ins
Deutsche ubertragen von M i c h a e 1 T e n n e n b a u m. Mit einem G e l d b
wort von Prof. Dr. A. B i c k e E Mit 24 Abbildungen. Rraunschweig 1927.
Vmlag Friedrich Vicweg & Sohn A.:G. 336 Seiten. Preis 1930 M. resp. 22 M.
Berichterstatter: F. U n g e r , BerlinsLichterfelde.
Es war wohl kaum ein Forscher mehr wie E. Fourneau, der friihere
Schuler Emil Fischms. dazu berufen, dieses vorliegende Lehr, und Arbeitsr
huoh zu schreiben, das in einer fur Lehrbucher neuartigen Form es versteht,
die neuzeitigc Armeimitkkynthese in k u n e r Form dem jungen Studenten
und auch dem sioh ubcr sein enges Fachgebiet hinaus interessierenden, a n k s
erichteten Fachwissmwahaftler nahcrzubrinpn, finden wir dooh wendge
orscher, die die Chemie und die hier beriihrten mdzinischen Wissens:
gebiete wenigstens in ihren Grundzugen beherrschen.
In dem vorliegenden Buoh sind wirklich allc Wissens ebiete gestreift
und dles zusammengetragen, was bei der Synthese ncuer irzneistoffe be.
dhimmend a i r k t und berucksichtigt werdem mu8. Auch die hier fur den
theoretischen Teil gewiihlte Form von Vorlesungen, 'die sich in ihrer Zus
sammensbellung dem historischcn Aufbau der Arzneimittclsynthese anpassen,
ist ds sehr lucklich zu bezdchnen. Von Spnthesen cinfacherm Verbins
dungen wie Euajacol und Phenazetin ausgehend, bei denen der Verfnsser
M e g e n h d t nimmt, an Hand von Stammbaumen die technisahfsynthetisohen
Zrrsammenhange zu erlautern, geht e r auf die Darstellung der Antipyretika.
Hypnotika, Lokalanasthetika und Ilntiseptika, dmn auf dic Darstellung
organ ischer A men* und Queek silb erve rb in dungen, schliel3lich arif die Synthese
!I
738
H u c h e r s c h a ii
des Adrenalins und dic Chcmie der Phosphatide, Nukleinsauren und Alkaloidc
ein, dem sich ein Kapitel uber den Abbau und die Ausscheidung der pharmas
zeutischen Praparate 6m Organismus anschlie8t. Aber nicht in ein chemischr
s ntheaches System ge refit, sondcrn verwoben mat. Hinweisen auf die
piarmakologischen und tferapeutischen Eigenschaften, mit praktischen, wirt;
schaftlichen Hinweisen, so versteht es Foumeau, die herrschenden Zusammem
hanglo klarzulegen und auf noch Fehlendes. auf diesem Gebieke noch zu
Le bste n d e s hi nzuweisem.
Ein Buch aus der Praxis geschrieben, fur die Praxis bestimmt, fur den
Anfanger, sei er Pharmazwt, Chemiker oder Mediziner. aber auch schon fur
den Fortgeschrittenen, als einc Anleitung zu weiterem Denkcti und Arbeiten.
Bei dem geringen Umfang des Buohes muBte iiatiirlich auf cine Erschopfun
dea Whonswerten verzichtet wcrden, ebenso k o n n b im praktichen Tei
nur eine Auswahl, wcnn auoh cine sehr gunstig gewahlte, van Darstellungsr
methodcn wichtiger Anneistoffe gebracht werden. die aber in ihrem Aufs
bau weitcr mit d a m bcitragen. Zusammenhiingc dem Anfiinger vor Augeii
m fuhren.
Das Ziel cincr sehr zeitgernakn Richtung der m o h e n Xrzncimittel~
s nthesc, die Chemotherapie dcr Infektionskrankheitsn, behandelt das letzte
zapitel, in dem besonders die Chcniotherapie der Protozoen m d dabei die
Schlafkrankheit. an der Fourncau durch seine Arbeiten iibm Bayer 205 be.
sonders interessiert ist, beriicksichtigt wird.
Wir mussen Michael Tenneiibaum zu Dank verpflichtet win, der sich
der Aufgabe unkrzogen bat Fourneaus Buch in die deutsche Sprache zu uberi
t r a p n und durch die im Naohtrag gesammelkn Ergiinzungen und Literaturt.
hinweise die Kenntnis der Originalliteratur zu vermitteln.
f
Abstammungslehre und neuere Biologie. Von Prof. Dr. K i c h a r d
. Mit 60 Figureii uiid zwci farbigem Tafeln. Jena 1927. Verlag
Gustav icicher. 272 Seiten. Preis 14 M. resp. 16 M. RerichtRrstntter:
F. U n g e r , BerlinsLichterfeldc.
llber die Abtammungslchre und die daniit zusammenhangenden k'ragen
der neueren Biologie cxistiert cine sehr umfangreiche Literatur, die aber mm
roBten Teile in fachwissenschaftliohen Zeieschniften, in groBeren, ein weitcres
rssens ebiet umfassendc-n Werken oder in solchen Veroffentlichungm
niedergefegt ist, die in vielleioht cinaeitig theoretisch zu nennender Erkliirung
der bckannten Lebensvoqan e das Wissensmaterial darlegen. In d i w r Hinr
4cht ist das Werk von 0. k fertwig als eine wunschenswerte Neuerscheinung
zu begriihn, zumal in dcr den ersten Kampfen urn die Darwinsche Lehre
folgmden Zeit, die dem Ausbau der neuen Erksnntnisse. b o n d e r s der Ers
forschung dm Erscheinungen der Variabilitat und Vcrerbung gewidmet waren.
meist nur fur den engen Fachkreis bestimmte Veroffentlichungen oder ein:
&tig tendiereiide Schriften erschienen, dic kaum das Interesse weiterer
Kreise erweckten, so daB man dort, wie auoh Hertwig ausfiihrt: die Meinung
verbreitet findet. die Darwinwhe Lehre besa& heute kaum mehr als histo.
risches lnteresse.
Beginnend mit ciiier kritischen Darstcllung der Geschichte der Abs
stammungslehre, geht' der Verfasser auf die Abstammungslehre und dabei auf
d5e Darwineche Theorie, die Kritik des Artbegriffe, die Zuchtwahts und
Mimikrilehre, auf die geschlechtliche Zuchtwahl und auf Darwins Stellung
zur Migrationstheorie und Orthogenesislahre und zum Lamarckismus ein.
Im folgendem behandelt Hertwig die modemen Fortschritfe auf dem Gebiete
der Variabilitatss und Vererbungslehre und ihre Bedeutun fur die Deszens
denztheorie sowie die Phylagenese und ihr B e w e i s m a k r i l ohne dabei, wie
z. B. in dem Kapitel ,,Erblichkeit erworbener Eigenschaften". der einscitig
tendierenden, eine dernrtige ErbMchkeit ablehnenden Richtung xu folgen. Ohne
HertwY
!&:
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
2
Размер файла
166 Кб
Теги
ardp, 19272654319
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа