close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

ardp.19322700522

код для вставкиСкачать
Bucherschau
307
Das Buch gibt wichtige. zum griiBten Teil noch nicht bekannte Auskunft
iiber den Wasserhaushalt der Pflanze, Resultate langjahriger Beobachtungen
des Verfassers, die er in den Vereinigten Staaten, namentlich in der Kakteens
wiiste von Arizona, ausfuhrte. Die hauptsachlichsten Ergebnisse der ebenso
muhe: wie geistvollen Arbeit durften vielleicht durch die folgenden Angaben
der Hauptabschnitte des Buches angedeutet werden. In der Einleitung wird
zunachst ein Uberblick iiber die Vegetationsgebiete Nordamerikas gegeben.
Im allgemeinen Teil wird der Begriff der Hydratur und der Hydraturverhalt:
nisse der Pflanze erlautert. Der zweite Teil entwickelt die Hydraturverhaltnisse
der poikilohydren Pflanzen. und zwar werden hier abgehandelt die Schimmels
pilze, Algen. Moose, sowie die oikilohydren Gefankry togamen und Blutens
pflanzen. Der dritte Teil umfalt die Hydratur der hoieren (homoiohydren)
Pflanzen, und zwar die Bestimmung des osmotischen Wertes. die Probeent.
nahme, die Tagesschwankungen, die Hydratur als Indikator der Wasservers
haltnisse des Standortes, dic jahreszeitlichen Schwankungen, die Grenzwerte
dcs Wassergehalts, die Diirres und Kalteresistenz, die Hydratur als Be:
grenzungsfaktor der Pflanzen und Anpassungen. Der vierte Teil des Buches
besteht in Tabellen iiber Dampfspannung, Gefrierpunktserniedrigung, osmo:
tische Werte usw.
Die Kenntnis der Okologie der Pflanzenwelt wird durch die vorliegenden
Arbeitsergebnisse von Prof. Walter wesentlich gefordert.
Das Kasein, Chemie und technische Verwertung. Von Edwin S u t e r :
m e i s t e r. Deutsche Bearbeitung von Dr. Ernst B r ii h 1, Chemiker und
iiffentlich bestellter Wirtschaftspriifer. Mit 40 Textabbildun en. Berlin 1932.
Verlag von Julius Springer. 278 Seiten, Preis geb. 22,- Mar&.
Wie aus dem Vorwort zu obigem Werke ersichtlich ist, gehort es zu
einer Keihe von Monographien der amerikanischen Chemischen Gesellschaft.
Die einzelnen Kapitel wurden von besonders ausgewahlten amerikanischen
Fachleuten verfaBt, doch sind bei der deutschen Bearbeitung die deutschen
Verhaltnisse ein ehend beriicksichtigt. In der Monographie werden abz
gehandelt die Cfemie und physikalische Chemie des Kaseins, seine D a n
stellung, Eigenschaften und Beurteilung, seine Verwendung zu Farben, in der
Papierindustne, zu plastischen Massen, zu Leim, zur Holzverarbeitung, seine
Anwendung in der Medizin, in der Nahrungsmittelindustrie, Photographie,
Seifenfabrikation und Lederindustrie. Ein Patentverzeichnis beschlieBt das
sehr zeitgemiiBe Lehrbuch, dem als einem praktischen Hilfsmittel eine ent:
sprechende Verbreitung in Darstellerl wie in Verbraucherkreisen zu wun,
schcn ist.
IVO Congrks international des Plantes medicinales et des Plantes a essences.
Paris, 21-26 Juillet 1931, sous lc Patronage d e Monsieur le Ministre d e
I'A riculture et d e Monsieur le Ministre du Commerce et d e l'lndustrie;
I $01. in octavo, 451 pp.. 23 pl. dans le texte, 1 portrait hors texte, 1 carte
dans le texte. P a n s 1932. Ouvrage rkdigk par le Prof. Em. P e r r o t et
dditk par lc Comitt Nationcl franqais de la FBdtration Internationale
lldveloppement d e I'Herboristerie mkdicinale, aromatique et des g:itk
similaires, 12, Avenue. du Maine, Paris 1.50. Prix 75 Fr. plus le port France
3 Fr. Etranger 8.70.
In dem sehr gut ausgestatteten, 451 Seiten starken und rund 60 Ab:
bildungen enthaltenden Buche bespricht Prof. P e r r o t , der Prasident der
FddCration, zuerst deren Entstehung, ihre Satzungen und ihre Ziele. Es folgt
dann eine genaue Beschreibung des 1V. Kongresses. Der Leser findet, in einen
wissenschaftlichen. ackerbaulichen und volkswirtschaftlichen Teil gegliedert,
zahlreiche Mitteilungen franziisischer und auswartiger Spezialisten, die in fran:
zijsischer, deutscher oder italienischer Sprache abgedruckt sind. (An die
nicht franziisischen Abhandlungen schlieBt sich eine Zusammenfassung in
308
Bucherschau
dieser Sprache an.) Es folgt dann die Schilderung der Em fange, des Banketts
und der Exkursionen. die zum Besuch der Arzneipflanzen ulturen in der Ums
gebung von Paris und in die Auvergne veranstaltet wurden.
Der Band schlieBt mit Statuten und Satzung d e r Gesellschaft. die
im Verlauf der internationalen Kongresse ausgearbeitet und von der am
13. Juli 1931 in Paris tagenden Hauptversammlung angenommen wurden.
Von den in deutscher Sprache wiedergegebenen Arbeiten seien folgende
envahnt: W. C. d e G r a a f , Utrecht, Die Ursachen der Vernachllssigung der
Arzneipflanzen und ihrer galenischen Derivate durch die Xrzte. R. D ie t z e I ,
Munchen, Uber die biologische Bedeutung und Entstehung der Alkaloide.
W. H i m m e l b a u r , R. D i e t z und E. B o j k o , Wien. Das Wachstum
von Arzneipflanzen auf Boden mit verschiedenem Kalkgehalt. W. H e c h t ,
Wien, Wichtigste Ergebnisse der bioklimatischen Untersuchungen uber die
Ursachen der Gehaltsschwankungen von Arzneipflanzen. K. B o s h a r t ,
Munchen, Uber die Kultur von Digitalis. Bela A u g u s t i n , Budapest, Beis
trage zur Normalisation der ungarischen Drogen.
E
Das Lebensproblem im Lichte der modernen Forschung. Unter Mitarbeit
von 0. Kestner, L. Khurnbler, I. von Uexkiill, L. Weickmann und P. Mildner,
G. Wolff, R. Woltereck herausgegeben von Hans D r i e s c h , unter Mitr
Mit 22 Abbildungen. Leipzig 1931.
wirkung von Heinz W o 1t e r e c k.
Verlag von Quelle & Meyer. 461 Seiten. Preis geb. 18 M. - Berichterstatter:
P. S i e d 1 e r , BerlinsZehlendorf.
,,Die Natur ist erfinderisch, und ihre schonste Erfindung ist Leben."
(Goethe.)
Wer aber besitzt die ohnmachtige Kiihnheit, den Versuch zur Losung
des Ratsels des Lebens zu machen? Auch die Verfasser des obigen schonen
Buches, dessen Titel Ahnliches vermuten IiiBt, wagen sich nicht a n dieses
Problem. Die Titel der darin enthaltenen Abhandlungen sind vielmehr fob
gende: Die Lebensbedingungen im Kosmos von L. Weickmann und P. Mildner;
anorganischiorganische Grenzfragen des Lebens, von L. Rhumbler; die
Funktionen des Lebens. von 0. Kestner; der Organismus und die Umwelt,
von I. von Uexkull; Vererbung und Erbanderung, von R. Woltereck; Leben
und Seek, von G. Wolff und das Wesen des Organismus, von H. Driesch.
A m SchluB finden sich Betrachtungen iiber das Wesen der Metaphysik.
Wie man sieht, sind alle Disziplinen, die zur Ergriindung des Ursprungs
des Lebens herangezogen werden mussen, beriicksichtigt, und, wie betont sei,
in ihren wichtigen Ergebnissen. So bildet die Vertiefung in das schone Werk
genui3reiche Stunden und fuhrt zur Dankbarkeit gegenuber dem schon Err
reichten.
Die Fabrikation der Fettsauren. Mit einem theoretischen Teil: Chemie
und physikalische Chemie der Fettsauren und ihrer Darstellung. Von Dr.
Egon B o h m , beratendem Cherniker und vereidigtem Sachverstandigen fur
die 01: und Fettindustrie, Hamburg. Stuttgart 1932. Wissenschaftliche Verr
lagsgesellschaft m. b. H. 354 Seiten. Preis 33 M., geb. 35 M.
In dem Buche liegt der XIII. Band der von Prof. K. H. Bauer, Leipzig,
herausgegebenen Monographien aus dem Gebiet der Fettchemie vor, dessen
wertvoller Inhalt wohl den verhaltnismaBig hohen Preis rechtfertigt, zumal
er durch 144 vorzugliche Abbildungen unterstutzt wird. Verfasser beschreibt,
nach einem geschichtlichen Oberblick, die Werkstoffe, GefaBe und allgemeine
Apparatur der Fettsaureindustrie und gibt darauf die erforderlichen An:
leitungen zur Herstellung von Fettsauren durch Spaltung von Neutralfetten,
durch Zerlegung von Wachsen, ferner die Gewinnung von Neutralfetten, als
Anfall bei der Herstellung von Produkten anderer Industrien. Er beschreibt
des weiteren die Erzeugung synthetischer Fettsauren, die Betriebsanalyse und
Bctriebskontrolle, Handelswert und Handelsgebrauche, die Veredelung der
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
2
Размер файла
162 Кб
Теги
ardp, 19322700522
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа