close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

asna.18260041003

код для вставкиСкачать
Nr. 81.
-
1
N. N.0.
w w
1815
1816
1817
1818
1819
1820
1821
1822
1823
1824
sw.
s.
0.
32
48
92
92
96
11 83
2
92
5 103
6 118
4 119
96
10
19
13
9
19
38
32
40
29
18
23
29
9
15
-
1
1'
2
3
7
12
9
15
14
10
4
5
3
3
3
ganz
W.
w
124
117
136
101
87
96
126
110
111
139
45
50
71
55
22
25
31
33
23
63
34
60
44
50
48
57
31
21
E a c h kz Place's Formel fiir die Barometer-Hohenmessung (in Gilbert's Annalen der Physik, 1819. VII. Siiick)
ergibt sich deinnadi aus dem Durchschnitte obiger Barometer untl Thcrmomeler-Stiinde, die Miihe des I s t e n Siockwerkes der Krewsmunster Sternwarte, als dem Beoh-
-
wolkig.
Ieif. wetter.
r\ry-
57
73
105
123
105
85
80
- 206
122
106
127
117
125
I
Donner-
tru-
86
74
54
66
1
11)3
114
138
100
121
-
34
37
28
.
23
19
13
-
d
-
I
5
3
30
22
34
40
19
37
15.
21
5
30
27
38
32
41
36
30
37
42
32
achtungsplalze, iiber dem Mcere = 188 Toisen oder
193,18 Wiener Klafter; und da der 1st' Stock der Sternwarte 26 Toisen iiher deiu Spiegel des Kremsflussetj
erhaben iat, so wiirde (lie Hijhe der Kreiuse za Kremsmiinsler 162 Toisen uber dein Meere betragen.
Bonifaz J. Schwccrzenhmner.
c
I
Auszug aus zwei Schreiben des Herrn Doctor und Ritters Olbers an den Herausgeber.
Bremen 1525. Junius 23 und Junius 27.
I& kann
Ihnen nun einige BeoLachtungen des Cometen
mitt heilen.
h
-
Jun. 12
13
15
16
- 21
-
-
22
23
24
I
rr
6
I
II
12 4 19
I 1 56 28
12
10
t l 19 39
146 23 58
149 43 34
154 30 13
156 10 47
11 15
32
I 1 45
11 24
11 2
161 37
I 6 1 37
162 20
162 55
163 29
113
40
45
48
1
$. 690
0' :4
66 19 25
60 56 25
58 24 7
46 15 1
19
46
41
46 1 5 2 1
44 4 22
42 0 29
40 2 l i
41
16
Aucb am 2 F e n und 26ee" habe icIi deli immer
rcbx2cher weriletiden Cometen, w i e ich glaube ganz gut
beubachiet. Die Beohachtungen voln 26Sten sind noch n-icht
reJutirt : die voni 25qfenwerde ich wzhrscheinlich vors erste
gar nidit reduciren kijnnen. Ich verglich an diesem Tage
den Cometen mit 3 Sierncn, die ich nach Hardings
Charten als Sterne der H. C. zu erkennen glaubte. Allein
cter Hiiiimel sliuimt gar nicht mit den Angaben der H. C.
fiberein, und es mussel1 sich dort Schreib-, D r u c k - oder
Verwechselungsfehler eingeschlichen haben die ich noch
nicltt babe entrathseln kiinnen.
,
,
Ich boffe, Jars Ihnen am 24sten Jun. die Witterung
giinstiger gewesen ist als ruir , uni eine merkwiirdige
Erscheinung genauer heolmhten zu ki-innen , als es mir
NogliCh war a). Ich yerglich niimlich den Conicten 3mal
mit 49 U r s z majoris und 5mal mit zwey Sternen der
H. C., die ich a und b nennen will, und die p. 57 so
VOI kommen :
,
... 7 . 8
h ... 7.8
a
h
t
11
10 51 45,s
10 52 11,5
a
8 4; ;4
8 5 1 24
Der Stern a ist etwas IichlschwScher als b. Aus den
Beobachlungen ergab sich bald, dafs der Comet nach
Mitternacht den Stern a hedeclien werde. Ich w l h l t e die
74malige VergrXserung nieines Dollonds, u n i rliese Bedeckung zu beobachteri. um 12h 28' rniltl. Zeit scliien der
%&ere Kanil des Cometen - Nehels den Stern zu beriihren.
So lange w a r die Witierung vortrefflich: aber n u n kamen
*) Nach der Lage meiner Sternwarte war uni die Zeit der
Bedeckung der Comet, nicht sichtbar. Am vorjahrigen
Cometen beobachtete ich den laten September dieselbe
Erscheinung mit genau denselben Urnstanden. Astron.
Nadir. Nr. 65. p. 282.
S.
,
MI.. 81.
oft W o l k e n , der Himmcl wurde dunsfiger, und Comet
Ireiflichen HiilfstafeIn, die Sie uns durcll die schon hieund Sterne, immer nietlrigeraverdend, verlohren sehr an
clutch U I die
~
Sternkunde hochverdienten Herren zfcnsen
Licht. So wie der Comc>t weiter iiber den Stern hin- , und Bissen fiaben bercchnen lassen.
riiclrie, verschmand er fast viillig, untl n u r , weil ich
AR.
Decl.
wufste, d a b e r da w a r , konnte icb noch etwas neblichtes I
w
0
It
u m den Stern beinerken.
Hingegen blieh die relative
16;
57:;
40 2 7 9
Helligkeit des Sterns a gegen den Stern b imnier ganz
Praecess.
21 33,O
8 8:8
dieselbe, ohne sicli weder zu vergrcirsern noch i m geringdberr.
8,6
4- 14,4
sten inerklich zu vermindern. Urn 12 U i r 47) m. Z . war
Nut.
15,s
6,s
dsr Comet, SO vie1 ich heurlheilen konnte, ganz central
Scheinh. Position den
24Sfe1'J1111.
1825 163 31 37,O
39 56 6,0
iiber den Sfern. Bald nachher bedeckte sich der Hinimel
viillig, SO dafs ich den Austritt des Sterns aus dem CoWelches denn auck sehr nahe die scheinbare Position des
meten-Nebel nicht habe beobachten konnen. Die xuittlere
Coineten am 245tCnJunius 12h 47' inittl. Zeit seyn wird,
Position des Sterns a f u r 1800 finde ich verrnittelst der
wmn die Angaben in cler H. C . vcillig richtig sind.
+
91
+
+
I
-
-
Schreiben des Herrn Professors NicoZui, Directors der Sternwarte in Maanheim,
an aen
Herausg eber.
Mannheim 1825.
Am
8ten Juny,
wo ich das mir giitigst iibersandte, den
,
-
- -M.Z.in
Mannheim.
h
-
9.
32 39
I
I1
3
13 46 33
Ded. bor. app.
AR. app.
0
It
I
118 16 35
129 14
2
0
I
/I
18 21 41
76 16 44
- -M.2.in
,
neuen Cometen betreffende, Circular erhielt lieiterte sich
gerade der Himmel, nach ziemlich lange angehaiteiiem
trubeui und unfreundlichem Wetter, gliicklicherweise
wieder auf, und ich fand sogleich denselben Abend den
Cometen i m Camelopard auf.
SeitJeni hat der Himmel
m i r erlauht, ihn zieinlich oft z u beobachten, und ich
mache m i r heule das Vergniigen, lhnen hier meine hisherigen Resultale mitzutheilen.
Die Beobachtungen a n
s i c h halte ich alle Fur recht gut; allein, d a bei den
fneisten die Vergleichungssterne niir i n deu Mdrnoiren von
1790 vorkomiuen so diirfte eine neuere, schzrfere Bestimmung derselben a n den Resultaten hie und da wohl
noch eine Aenderung hervorbringen.
i c h hahe diese
Sterne zwar ruit aller mir moglichen Scrupulosildt und
Sorgfalt rectucirt, dennoch aher hleiht die Genauiglieit
der mit dein Mauerquadranten erhaltenen Rectasceiisionen
dieser nordlidien Sterne begreiflicherweise zieinlich heSchrBnkt.
Die von der eigenen Bewegung des Cometen
herriihrenden Correctionen sind mitunter sehr hedeutend,
und ich habe sie auf das schsrfsie berucksichtigt. Die
Beohachtungen selhst sind nun folgende:
i815 Juny 8.
31111. 24.
h
1825 Juny10.
11.
13.
16.
-1i.
IS.
-
-
11
10
12
11
10
11
It
I
4
57
0
8
44
54
Decl. bor. app.
AR. app.
Mannheirn.
0
136
141
149
156
157
158
0
6
20
3
22
5
II
I
4 55
5 1 59
43
9
35
53
48
56
51
24
7t13
71 43
66 IS
58 25
55 53
53 15
4;
52
34
17
4
31
Drei weitere Beobachiungen vom 14ten, 15ten und 19''"
Juny sind noch nicht reducirt; ich werde sie Ihnen spiiter
mit den noch zu erhaltenden mitzutheilen das Vergniigen
haben.
Aus diesen Beobachtungen hahe ich folgende, h e r e i t s
e i n m a l c o r r i g i r t e , Elemente hergeleitet, die sick
nicht sehr weit mehr von der Wahrheit entfernen
wertten :
Zeit des PeriheIs 1825.Mai 30,5693 M. Z. i n Mannheim.
Log. des kleinsten Abslandes 9.94896
Lange des Perihels
*
273°55121''
Aufsteigender Knoten
20 5 53
Neigung cler Balm . ,
56 41 17
Bewegung r u c k l B u fig.
. .
.
.
.
-
Auf Aberration ist hiebey schon Riicksicht genommen.
Die Ausdriiclie fiir die Cckrdinaten i11 Bezieheng auf den
Aequator sirid biernach dicse :
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
2
Размер файла
182 Кб
Теги
asna, 18260041003
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа