close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

asna.18430201503

код для вставкиСкачать
Nr. 471.
a43
- -I.
11.
0. Struve.
Peters.
Anon. 29 Besseli
Eintr. 23h32f46"6
7 Alcyone
Austr. 23 44 5 i ,2 sehr genau 5 1y6
23 45 4,2 genau
Pimedens Alcyonem
23 50 50,7
Anon. 12 Besseli
Aaon. 32 Besseli
Eintr. 23 56 14,8
( 1 51) Plej. =Anon. 24 Bess.
0 5 34,8
35,4
Anon. 37 Besseli
Eintr.
0 1 4 16,9
A n m e r k u n g e n.
Da die Eintritte an] hellen Mondrande geschahen, so haben die kleinen FernrShre der Beobachter 111, IV, V fur sie
in der Regel zu frube Momente gegeben, nur fur K = 7 Alcyone
stimrnkn alle Beobachter auch beim Eintritt tiberein. Die iiberwiegende Kraft des Fernrohrs I giebt den Beohachtungen
dieser Reihe rk die Eintritte eine entschiedene Sicherheit und
absolutes Uebergewicht. Indefs stimnit Fernrohr 11 in den
4 Eintritten A , B, D und K viillig rnit I, und hat nur den
Eintritt von H , des klcinen Begleiters der .Qlcyone, falsch gegeben. Die Austritte aller Beobachter stimmen vortrefflich,
mit Ausnahme derjenigen, die von den Beobachtern selbst als
zu s p l t oder uiisicher hezeichnet sind. Die Austritte E und F
murden am grofsen Refractor verfehlt , weil der Vorausberechner ein Versehen in der Angabe des Orts, wo der Stern
erscheioen sollte, gemacht hatte, das grofs genug war, um
die Sterne nicht im Felde zu sehen, wahrend bei den kleinern
Fernriihren das griifsere Feld dies Versehen unschadlich machte.
Die Uebereinstimmung zeigt auch , dafs diese bcideu Austritte
sicher beobachtet sind. Der Stern M ist ein anderer als L.
Herr Sciuaeitzer bemerkte, dafs er den Austritt von L verfehlt hatte, beobachtete aber g!eich darauf den des kleinen
Sterns M, der im Verxeichnifs BesseL nicht vorkommt. Ob
111.
Fuss.
5193
-
-
52,2
51y7
15,2 unsicher
35,7
34,4
-1
23h32'46"6
P
23 44 5196
Q
23 45 4,2
23 50 50,7
23 56 14,s
0 5 34,7
0 14 16,9.
S
36,6
De6n.Moment
Sternzeit.
0
R
-
P l a n e t e n
-- IV.
V.
LundahZ. Schlveitzer.
a44
T
u
tlas Moment ganz sicher sei , ist dahingestellt, da kein anderer
Deobachter diesen Stcrn beobachtet hat. Um jedem Mifsverstande vorzubeugen, habe ich in der letzten Columne die Moniente zusammengestellt , die meinem Urtheile nach bei der
Berechnung zum Grunde gelegt rverden miissea.
4. P l e j a d e n b e d e c k u n g a m 3 i d a O c t b r . 1 8 4 1 .
Beobachtet am grofsen Refractor von 0. Struve. Es war
ein starker Nebel, dichter j e tiefer der Standpunct. Die h6.
here Stellung des Refractors und seiiie Kmft lassen eine gute
Beobachtung zu, rvghrend die andero Beobachter, die 60 Pufs
niedriger standen, rnit den schwiicheren Fernriihren nichts
sehen konnten.
Eintritte an: hellen, Austritte am dunkeln
Rande.
Sternzeit.
-h-l
23 d Merope
~Alcyone
Prax. Alcyon.
23 d Merope
27 fAtlas
7 Alcyone
2 b h Plejone
27 f Atlas
Pulkova im Januar
Eintritt
22h13' 27"5
-
22 53 29,O sehr genau.
22 54 0,s auf 2 Sec. genau.
23 1 28,s etwas zu spiit.
-
Austritt
Eintritt
Austritt
Eintritt
Austritt
23 20 5,8 genau.
23 26 23,3 sehr genau.
23 27 2,1 genau.
0 19 18,6 viell.etwaszu splt.
1843.
O p p o s i t i o n e n .
Von Herrn Salvitsd.
--
1842 babe ich die Planeten - Oppositionen
auf dieselbe Art und mit demselben Instrumente wie im vorigen
beobachtet. Es gelang mir nur ein einzigesmal Juno zu erblicken; der Planet schien Bufserat lichtschwach ; unsere in
St. Petershurg so hellen Nachte gegen Ende des Mai-Monats
und der Vollmond, welcher mit cler Opposition der Juno zusammentraf, erlaubte nicht eine Reihc zuverlassiger Beobachtnngeii zu machen. Desto mehr liegiinstigte die Witterung
die Beobachtungen der Oppositionen des Jupiter, Saturn und
Uranus. Die beiden erstgenannten Plancten standen immer
sehr niedrig uber dem St. Petersburgschen Horizont , modurch
auch ihre Rilder oft zienilich unruhig waren ; doch glaube ich,
dafs die aus Differential-Beobachtungen gewoonenen Positionen,
Im vertlossenen Jahre
im Mittel beinahe ebenso richtig seyn werden, als die zum
Grunde gelegten Orte des Vergleichssterns.
Die Vergleichuogen wurden nur mit Sternen, die nahe im Parallele der
Planeten sich befanden, gemacht. Die scheinbaren Orte aller
dieser Sterne sind gegeben in dem N a u t i c a l - A l m a n a c f o r
t h e y e a r 1 8 4 2 und gehiiren also zu den gut bestimmten.
Saturn und Jupiter sind in diesem Jahr mit pfSagittarii
und 2cr Capricorni verglichen morden. Fiir die AR. der Planeten wurdc das Mittel aus den Vergleichungen mit beiden
Sternen genommen ; die fast zur Zeit dieser Beobachtungen
culminirenden Polatsterne 6 Ursae ininoris (iiber dem Pol) und
51 (Hev.) Cephei (unter dem Pol) g a b jedesmal eine sichere
Bestimmung des Azimuths des Instruments. Die Refractionen
Nr. 271.
245
waren nach Stmve's Refractionstafeln berechnet, und da demungeachtet die Strahlenbrechungen in der Nahe des Horizonts
etwas unsicher seyn konnten, so sind die Vergleichungen beider Plaoeten in Bezug auf die Declination nur mit ~'Sagittarii
gemacht.
Uranus wurde mit dc Aquarii, I Piscium und 8' Ceti ver-
a46
glicheu, deren scheinbareo Orte auch in dem Naut, A h . 1842
gegeben sind.
Hier folgen die Vergleichungen der Planeten - Orte aus der Beobachtung mit deoen des Bed. astr. Jahrb. ftir 1842, wobei die
Aberration bei den letzten auf bekannte Art angebracht ist, und die
Beobachtungen von dem Eintiufs der Parallaxe befrait sind.
-- - - -Opposition d e s Saturns.
i 842.
v
Juni 22
23
24
Juli I
5
6
7
I0
I1
18
19
27
28
-Aug. 1
-
Mittl. St.Pe- Seheinb. geoc. AR.
tersb. Zeit. nach d. BerLJhrb.
12h48'44''
43 30
40 13
10 13
1 1 53 37
49 18
45 4
33 2 0
28 5
10 58 26
54 12
2 1 29
17 17
9 59 30
6
7
a
9
10
11
19
27
28
Aug. I
Diffe
2
beob.
renz.
31,89
13,59
54,82
43,38
21,63
8,60
49,76
53,06
34,47
26,40
8,72
52,14
35,88
33,70
+0"43
0358
0,36
--
Scheinb. geoc. Decl.
noch d. BerLJhrb.
-22'22'
22
23
26
26
29
29
30
31
34
34
37
37
39
0,51
0,62
0,54
0,62
0240
0,48
0,53
0963
0,317
0,31
+0,43
49"4
77,O
44,7
53,7
41,7
8,7
3593
54,6
20,6
18,4
42,s
50,3
72,6
37,l
13h19'
12 25
21
16
12
8
3
I 1 58
23
47
43
24
9''
42
13
45
16
47
19
49
27
26
1
23
Scheinb. AR.
Centriq
1gh25' 59"22
19 42,03
19 9927
18 36,41
18 3,49
17 30,35
16 57,45
16 24,42
12 3,05
7 54,84
7 25,29
5 31,31
58,49
41823
8,6 3
35,69
3,09
29,70
57300
23,72
2170
54,11
24,70
30,79
--
-0"73
0,80
0,64
0,72
0,40
0,65
0,45
0,70
0,35
0,73
0,59
-0,52
184%
Aug. 3 1
Sept. 1
2
5
12
13
17
18
19
20
21
22
29
I3h 11'
7
3
12 51
22
18
2
I 1 58
54
50
46
35"
30
26
14
42
37
19
14
10
4
0
4 1 56
13 23
Scheinb. geoc.AR.
Centrig
23h50' 32"20
24,1 I
15285
49 50,72
48 50,44
41,69
47 66,55
5:,73
48,91
40,09
31,2G
22,46
46 21122
25,68
17,42
9,2 1
44,37
43,78
34,86
59,96
50,77
42838
33,29
24,72
16,Ii
14,35
im Mittel -6,640
Differenz.
20 3
v
+
59,5
279 5
37,6
23,l
5121
18,6
37,2
392
0,O
21,7
313
57,l
24,l
-Centriq
-22°12'16"9
26 29,4
27 41,l
28 51,7
29 61,9
31 12,O
32 21,O
33 30,O
42 I S
11,2
23,s
41,l
47,9
57,5
10,5
14,O
22,s
7, t
-
51 7,O
54 3597
Scheinb. geoc. Decl.
-6"52
-6969
6,64
6,35
6,66
6,83
6,59
6,96
6,53
6,80
6254
6,35
-6987
-
Scheinb. geoc.Dec1.
in1 Mittel -0"606
Opposition d e s Uranus.
v
Centri 5
beub.
29"l
-
1795
17,2
16,l
1856
1796
16,7
17,4
17,4
18,4
2151
18,8
L5,5
4- 1396
im ,Mittel +17"37
im Mittel +0"485
Opposition d e s Jupiters.
1842.
Juni 23
Juli 5
18~51'31''46
5 1 13,06
50 54,46
48 42,87
47 27,Ol
47 8,06
46 49,15
45 52,66
45 33,99
43 25,87
42 8,09
40 51,77
40 95,57
39 33,27
5 centri
54 2128
55 16,l
58 1,f
2 4 3530
5 31,9
9 2096
10 17,6
I 1 14,B
12 11,9
13 8,9
14 5,9
20 39,8
+ 5'9
599
0,O
3,a
4,4
1,s
720
797
10,9
-
-
+
4,6
27,6
-
im Mittel
294
891
+ 5"20
Centri$
57,7
5198
49,5
3297
925
62,9
50,7
48,s
42,5
43,O
38,8
3413
72,4
im blittel
17
-29,9
3090
33,O
31,6
34,5
31,o
30,2
31,2
27,7
31,i
29,9
28,4
-32,6
-30"86.
*
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
2
Размер файла
174 Кб
Теги
18430201503, asna
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа