close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

asna.18580481407

код для вставкиСкачать
Nr. 1142.
217
218
Dcr beobachtete Flecken ist der in Herrn Pupe's Zeichnung mit b hezeichnete. D a s E n d e der Finsterniss hahen
beide Reobachtcr vielleicht etwas zu s p l t notirt; unmittelhar
vorher bedeckte eine Wolke die Sonne, PO d a s s efi an Zeit
zu einer ruhigen W.~brnehinung fehlte. Die Beobacbtung X4
ist an eineni Fraunhofer von 43"'Oeffnung hei 108 ftlcher Vergrssserung, die iibrigen sind an einem Steinheil V O D 21'"
Oeffnring h i 44 facher VergrSsserung gemacht.
Die Zeitbestiriiniurig , die erst spater a m A b e d unter
ungunstigen Uiiistiindcn erhalten wurde, ist wohl nur his auf
OU5 sicher. Die zwei ersten Beobaclifungen sincl i i i nieiner
Wuhriung, die zwei letxten iri nieirieni Garteri geniacht. Beide
Beobachtungspliitze sind aber nur wenige Schritte westlich
und listlich ron denijenigeii eritfernt , dessen geographische
Position in X 732 urid 733 der A.N. hestinimt isl.
S c h m e r i n 1858 April 17.
K Pasrhen.
P l e j a d e n b e d e c k u n g 1858 Febr. 20.
S o n n e n f i n s t e r n i s g 1858 hlarz 15.
16 (9Plejadum)
19 (e Plejadum)
Anonyma
Anonynia
20 (cPlejadiun)
Anongiira
Eintritt 5h52"'17s73m.Z.Prag Uiihm
17,78
Knrlinski
- 6 1 53,85 - K
- 6 21 56,69
B
- 6 25 55,48 - B
51,68
K
6 26 35,58
B
36,18 -K
- 6 29 43,47
K
43,67 - Hptni.Neicber
Der Zustand der Atniosphare gab wenig Hoffiiung G r d i e
Beob. der Finsterniss ; inawischen heiterte e s sich wenige
Minuten vor dem Anfange derselben, an rechter Stelle vollkoninien auf', so (lass ich den Anfang der Erscheinung beobachten konnte. Selten habe ich den Rand der Sonne SO ruhig,
so rein iind s o scharf gesehen rvie diesnial und ich halte deshalb den beobachteten Rloiiient des Eintrittes fur s o sicher,
als dies bei solclien Beobachtungen riur ininter 211 erwnrtcn
steht. Jch fand
Anfaiig cler Firistcrriiss uni Oh56"55'08 in. Z. h a g
-
-
-
-
Dcs Mangels meines Tclescops rvegen. welches ich nocb
iiitiiier a u s IIaniborg zuriick erwarte, habe ich keirie Observationerr aimtellen klinnen. Uin jedoch die SonnenGnstcrnisa
nicht unbenutzt zu lassen, hefestigte ich eiri Handfernrohr an
ein Stativ. Der Anfang ist wohl eine Minute z u s p a t benierkt, wozu der Unistand mit heifrug, class die Wirme-Strahleii der Sonite kurz zuvor mein erates Verdunkelungs-Glas
sprengten. Die Flecken-Beobb. halte ich f i r gut. Der dritte
Fleck besteht eigentlich aus mehreren, van denen ich d a s
Ceiitruni genoninrea habe.
1858 Msrz 15.
A u e tritte
An fang..
Eintritte
der E rnsteriiiss 1 Oh 34"' 0' A.M. erster Fleck Oh35"4' P.M.
erster Fleck 1 1 20 3
zweiter I
0 36 9
zweiler F
41 25 5 4
dritter I
0 38 24
1 1 ?8 13
Ende d.Finstern. 1 21 43
dritter I
Teiiiperatur ini Garten und
iiiittlere Zeit
TBerit1.Rtleum.
11h28"A.M.
1 1 42
1 1 45
1 1 50
11 5 5
1 1 59
0 3
0 10
0 14
I
+10"7
1174
1176
1178
1178
1178
P.M.
1274
1270
1198
iiii
Schatten einer Mauer.
rnittlere Zeit
O h 23"' P. M.
0 31
0 40
0 45
0 49
1
4
1 11
I 19
1 22
Therin.Hdeum
+12"2
1274
1373
1470
1474
1498
1598
1630
1690
Die Lichtabnahnie war L..P merklic.. untl alle Gegens t i n d e erschierien in einerir rlithlichen Schatteii. Hell blieb
weniger als ein Digit von cler Sonne.
Der Uhrfehler ist durch SonnenhBhen vermittclst ktinstlichen Horiaont v o r und n a c h Mittag bestimmt.
L i s s a b o n 1858 Marz 16.
C. Rurnker.
Beobachtung der Firisterniss von Herrn Filime Folqzie, Director der Marine-Sternrvarte in Lissahon.
Epoeas do contact0 d a Lua corn o sol: Principio do eclipse 10t133"57't.ni. Fin1 do eclipse 1h21"325t.m.
Epocal d a s occultaqGes d a s Manchas do Sol pela Lua
Na saida d a h a :
Na entrava d a h a :
Maricha {P. 12h36m14"t.m.
Prine. 1 l i b19"' 19' t. ni. M m c h a
Mancha p.
o ~ ~ ~ ? a l { F i i n1 1 19 49 s
oriental F.12h35"'11st. m. occidental F. 12 36 46 s
oriental
-
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
2
Размер файла
93 Кб
Теги
asna, 18580481407
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа