close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

2328518

код для вставки
569.
G. A. B a r b a g l i a : Ueber den Sulfovaleraldehgd.
Zweite Mitthcilung.
(Eingogangen am 13. November.)
Anschliessend an rneinr erste Mittheilung l), in welcher ich nachv i e s . dass Schwefel auf den Valeraldehyd bei etwa 2500 C. folgender
Gleichnng gemass reagirt :
4C,HloO
Sa = 2CjHloS
2C5H1002,
fiige iclr heute hinzu, dass dies nicht die einzige Reaktiori ist, sonderii
dass j e nach dell hZengerivrrh8ltnissen der beideri Kiirprr und nach
den1 Grade der Erhitzuing noch Nebrnreaktionen stattfinden, bei welchen folgende Kijrper auftreten:
1. Unter den g a s f f i r m i g e n Produkten bemerkt man SchwefelU asserstoff, dessw Quantitat mit der Digestiorirtemperatur des Gemisches m dem Grade wlchst, dass iiber 300" die RBhren springen.
2. A a s den ziim Theil f l u s s i g e n Produkten wird eine \on 200°C.
bis 3OOU C. iibergehertde Fraktion abgeschiederi, als eine schwere, lebhaft-rot he Fllssigkeit van widerlichern, an Zwicbeln und f a d e Eier erinnernden Geruch , dereii Menge mit dem Gewicht des angewandteri
Schwefels steigt.
:?. Aus den zum Theil f e s t e n Prodnkteri lhsst sich eine von 250
bis 3000 C . drstillirende Fliissigkeit isolirrn, welche in der Kalte prismatische Krystalle absetzt; selbige wurden von drr Fliissigkeit getrrnnt,
zwischen Filterpapier grtrocknet und aus hlkohol (90 pCt.) nmkrystallisirt ; sie sind hellgelb, seidenglanzend, besitzen eineii anangenehmen
Gernch, sctimelzen bei 94.5", sublimirert, vorsictitig erwarmt, ohne Zersetzung urid verkohleri durch starkeres' Erhitzen unter Eritwicklung
r o n Schwefelwasserstoff.
Sie lijsen sich nicht iri Wasser, dagegen sehr leicht in h e t h e r urid
in Alkohol, besonders in siedendem; die Liisungen schwkzen nicht
Bleipapier. - Die Analysen ergaben:
BPI. fi1r CsTTsS3
Gcf und1:n
C
37.04
37.77
37.58
c
H
a.r0
4.07
3.72
S
I'. 9 .2 6
58.16
59.27
+
+
I,
100.00.
Der nene Korper ware also T r i s u l f o v a l e r a l d e h y d , kijnnte
aus dein friiher beschriebenen Monosol~~valeraldeliydnach folgender
Gleichung entstanden scin :
CjH1"S + Sz = C:,HcSs + 2HpS
und demgemass die Structurformel besitzen :
C H 2 - - C H - - C H - - C H - -CHS.
\
~,
S
') Dieee Bcrictite
XIII, 1574.
I
\
S
I
Ich erlaube mir schliesslich hinzuweisen auf die schon so haufig
ron andern und von mir beobachtete Thatsaehe, dass die cheinischen
Reaktionen zwischen zwei festen Kiirpern'), zwischen zwei nicht rermischbaren Fliissigkejten nnd z w i s c h e n e i n e r n f l i i s s i g e n K o r p e r
nnd einer festen, in e r s t e r e m nicht liislichen Substanz,
nicht so einfach verlaufen, wie die Reaktionen zwischen Gasen,
zwischen einem Gas und einer Fliissigkeit, zwischen einer Fliissigkeit und einem in dieser loslichen festen Kiirper nnd zwischen zwei
in jedcm Verhiiltniss mischbaren Flussigkeiten.
Pisa.
Chemisches Universitbtslaboratorium.
G. A. Barbaglia: Ueber ein viertes AlkaloPd (Parabuxinidin) des Buxbaums, B u x u s sempervirens L.
(Eingegangen am 13. November.)
570.
Aus den griinen Blattern und Zweigen des Buxbaums wurde
nach drii ublichen Methoden eine grosse QuantitLt von alkdoidartiger
Substanz ausgezogen und in der namlichen Weise behandelt, wie ich
es fruher fiir die Trennung der drei Farbstoffe: Huxverdin, Buxorabin
11nd Bnxoxarlthin angegeben habe.a)
Ich liiste die Substanz in Alkohol und nentralisirte die Fliissigkeit vollstandig mit einer alkoholischen Liisung von Oxalsaure unter
Vermeidung eines Ueberschusses. Der entstandene, weisse Niederschlag wurde von der Fllssigkeit getrennt, einige Mal mit destillirtem
Wasser gekocht, in verdiinnter, wlsseriger Oxalsaure geliist and
schliesslich die erhaltene Plussigkeit in einem Scheidetrichter heftig
mit Aether unter Zusatz von kohlensaurem Natron (bis zur alkalischen
Keaktion) geschiittelt.
Die abgehobene, atherische Losung wurde nach Filtration vom
Bnxinidin sehr stark eingeengt und schied nach dem Erkalten Krystalle eines neuen Alkaloi'ds a m , welches ich P a r a b n x i n i d i n nennen
1) Atti dclla Societi Toscana di Scienze Naturali (Pisa) Vol. l V , fasc. 2
p g . 168. - Diese Berichte XIII, 1572. - Gazzett;) chimica italiana XT
(lSSl), 84.
2) Rendiconti del K. Istitute Lombardo vol. IV, fasc VIII. - htti della
Societi Toscana di Scienze Naturali Vol. IV, fasc. I, pag. 67. - Idem, Adunimza 4 rnagpio 1853. - Gazzetta chimica italiana T. XI11 (1583), pag. 249.
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
0
Размер файла
112 Кб
Теги
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа