close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

2333661

код для вставки
4252
878. M. S c h 6 p f f : Beriohtigung.
( Eingangen
am 30. December.)
Die im vorigen Heft dieser Berichte pa 3766 in meiner Mittheilung: r Z u r
Kenntniss der F r i e d el- Cr a f t s'schen Synthesea behandelte Frage, an welche
Stelle die Carbonylgruppe bei der Synthese mittelst Aluminiumchlorid in Halogenbenzole eintritt, war, wie ich bedaue~licherWeise iibersehen habe, im
Wesentlichen bereits durch Ad. C l a w (Journ. f. prakt. Ch. N. I, 43, 355 ff)
dahin entschieden worden, dass bei der Einwirkung von Acetylchlorid und
Aluminiumchlorid in Schwefelkohlenstofflijsung auf o-Halogentol~ioledie Acetylgruppe in die p-Stellung zum Halogen eingefiihrt wurde und dass sich auch
aus p - Halogentuolen bei der gleichen Reaction Ketone bildeten, welche die
Acetylgruppe in der o-Stellnng zum Halogen enthielten, wahrend ich in diesem
Falle hauptsikhlich unverandertes p-Bromtoluol zuruck erhielt. Eine zweifellose
lsolirung der letzteren Ketone gelang C l a u s jedoch nicbt, da gleichzeitig noch
andere Prodrcte gebildet wurden. Jhre Bildung konnte er aber durch das
Studium ihrer Oxydationsproducte nachweisen. Durch Versuche, die er in
Gemeinschaft mit seinen Schiilern anstellte, wurde ferner dargethan, dass auch
die Halogenxylole 5etone bildeten, deren Untersuchung aber noch nicht abgeschlossen ist. Da meine Veroffentlichung nur das Ergebniss einiger gelegentlich angestellten Versuche enthdt, war ein weiteres Eingehen meinerseits
auf die vorstehende Frage von vornherein nicht beabsiehtigt und wiirde unter
den obwaltenden Umstinden natiirlich aufgegeben worden sein. In der
Claus'schen Arbeit ist ferner m. Bromisophtalsinre beschrieben, die durch
Oxydation der entsprechenden Brorntoluyls&uren erhalten wurde, und darmf
hingewiesen, dass diese Saure auoh aus Brom-m-xylol gewonnen, aber nocb
nicht ngher untersucht wurde. Da ich leider jene Arbeit iiberseben hatte,
war mir auch dieser Hinweis entgangen, ich wiirde sonst eine niihere Beschreibung dieser SBure, deren Gewinnung au8 Brom-nt- xylol ich in meiner
folgenden Uittheilung im vorigen Heft p. 3779 angebe, unterlassen haben, da
es mir durchaus fernliegt, in das Arbeitsgebiet des Herrn Professor Claus
eingreifen zu wollen. Die as. BromisophtalsBnre, die iibrigens, wie ich in
meiner Arbeit erwihnte, zuerst von Kelbe und B e r b e r i c h l ) durch O x g dation von a- und ,8-Bromcymol gewonnen, aber nicht &her beechrieben
wurde, hatte fiir mich nur insofern Interesse, als sie das Ausgangsmaterial fur
Amido- und Anilidoisophtalsaure bildete, deren Untersuchung mich seit lingerer
Zeit beschatigt.
B e r l i n , technolog. Institut der Universitat.
I)
Ann. Chem. Pharm. '235,297.
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
2
Размер файла
69 Кб
Теги
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа